MILOS                                                                                                       2011



-- Inselgruppe West Kykladen -- ca.160 qkm -- Höchste Erhebung 748m -- ca.4977 Einwohner --
 
Fähren: Täglich Richtung Festland nach Piraeus, Lavrio und weiter in die Kykladen nach Paros/Naxos und Santorin. Einmal Täglich ein Kleinflugzeug aus Athen.
Unterkünfte: Keine Vermieter am Anleger, ist dort verboten aber weiter hinten warten Sie dann doch. Bleiben Sie in Milos Stadt. Es ist der beste Ausgangspunkt. 
Fazit:
Die Bilder täuschen ein wenig. Ungewöhnlich viel Industrie und offener Bergbau mit all seinen Auswirkungen. Nicht typisch für eine Kykladeninseln.
Wenn man das "Inselkonto" erhöhen will, sollte man Milos mitnehmen. Ansonsten fahren Sie lieber weiter nach Folegandros oder Sifnos/Serifos. 3 bis 4 Nächte sollten auf Milos reichen um alles zu sehen.